Hofakademie 2018

Freunde treffen. Zum Glück.

9. - 13. Mai 2018

Download der Hofakademie-Doku 2007

Download der Einladung 2007

Hofakademie 2007

Rückblick

Trotz gleicher Teilnehmerzahl wie im Vorjahr wurde die Bandbreite der Themen erneut größer. Auch die schriftlichen Ausarbeitungen in der 94 Seiten umfassenden Dokumentation sind detaillierter geworden. Den Anfang machen drei auf den Punkt gebrachte persönliche Einschätzungen zur Akademie von Teilnehmern. Die Doku enthält daran anschließend Einführungen zum Thema Imagebildung, Islam und LandArt, wichtige Schaubilder des "Schöpfung oder Schöpfer!?"-Seminars sowie detaillierte Mitschriften des Imageseminars und des "Die Welt im Fieber"-Seminars.

Schöpfung ohne Schöpfer!?

Schöpfung ohne Schöpfer!? Klaus Meyer zu Uptrup referierte über naturwissenschaftliche und theologische Gottesbilder, ein gleichermaßen geistiger wie geistlicher Höhepunkt der Hofakademie 2007.

Pausenbild

Akademieteilnehmer schätzen die Tage über Himmelfahrt für die "Zeit ohne Uhr", die Pausen und Abende für ein Schwätzchen.

Einzelhandel-Seminar 2008

Menschenverachtend und dennoch nur wenige Kilometer vom westdeutschen Wohlstand der 1960er bis 1980er-Jahre entfernt: Die Grenzsicherung der DDR. Die Hofakademie machte sie auf einer Führung im Grenzmuseum Schifflersgrund spürbar und sichtbar.

Buffet am Abschlussabend

Schlemmen am Buffet: Die Akademieküche unter Leitung von bärchen setzte neue Maßstäbe bei der Verpflegung von Aktionen der CPD. Die Teilnehmer waren ausnahmslos begeistert.

Gruppenbild 2007

Mit rund 60 Personen knüpfte Teilnehmerzahl an die des Vorjahres an. Die Mischung macht das Akademiepublikum so interessant: Zwischen 18 und 73 Jahre, zwischen aktiven Führern und grauen Eminenzen, zwischen Konservatoven und Progressiven waren alle Zwischenstufen vertreten.