Hofakademie 2018

Freunde treffen. Zum Glück.

9. - 13. Mai 2018

Einladung zur Hofakademie 2009

Hofakademie 2010

Rückblick

Eine sommerliche Hofakademie lockte Anfang Juni 2010 insgesamt 72 Teilnehmer auf den Bundeshof Birkenfelde. Ein Drittel aller Teilnehmer war zum ersten Mal dabei. Als besonders schön für die Stimmung stellte sich die große Anzahl musisch begeisterter und jüngerer Teilnehmer aus der CPD und aus anderen Bünden heraus.

Mit sechs Kindern und Säuglingen knüpfte die Akademie 2010 an die erstmalige Teilnahme von Kindern im vergangenen Jahr an. Die Akademieleitung freute sich besonders über die geringe Fluktuation: Während im vergangenen Jahr über die Hälfte aller Teilnehmer später anreisen oder eher abreisen mussten, traf dies dieses Jahr nur auf weniger als ein Drittel aller Teilnehmer zu. Optisches Novum waren die Zelte im Obstgarten, die den verbliebenen Gästen auf dem Schlafboden genügend Platz zum Räkeln ließen.

Das Programm bot erneut eine große Bandbreite von insgesamt 20 Seminaren. Wer die vier sonnigen Tage auf dem Bundeshof verbrachte, konnte u.a. zwischen einem unvergesslichen Landschlachterei-Seminar, einer Exkursion ins Theodor-Storm-Museum oder einen nahegelegenen deutschlandweit beachteten Eibenbestand, Papierschöpfen, Stricken, dem Bau "nervöser Maschinen" nach David Staretz und zahlreichen Diskussionsangeboten wählen.

Die Mehrheit der Teilnehmer ließ es sich bereits zum zweiten, dritten oder vierten Mal auf der Hofkademie gutgehen. Sie lobten erneut Programmanspruch, Programmvielfalt und Stimmung v.a. an den Abenden in der Feuerrunde. Auch die erstmaligen Gäste lebten sich vom traditionell schwierigen ersten Abend abgesehen hervorragend ein.

Kulturspender des Jahres 2010: bruno, ente, kurzi, Jens G., dine, Michael und Ute K., Bernhard K., Georg K., Bernd und Susanne P. , Christiane und Ulrich P., Brigitta R., Arnd R., doro, Horst S., Irene T., Kai W., Katharina und Torsten W., Katja W. 518 Euro wurden gespendet. Allen Spendern herzlichen Dank für ihre Unterstützung besonderer Programmpunkte!

Innenhof

Erholung im Freien lässt sich gut mit der Hofakademie verbinden - Zwischen den Seminaren bleibt Zeit für Gespräche - und für jeden selbt. (Foto: Arnd Rüttger)

Innenhof

Seminare im Freien - das geht nur an tollen Sommertagen wie auf der Hofakademie 2010. (Foto: Christine Janssen)

Innenhof

Familien, Pärchen, Einzelgäste teilten sich die Obstwiese zum Zelten. (Foto: Christine Janssen)

Innenhof

Das Seminar "Hausschlachten nach Landschlachter Art" prägte die Erzählungen, den Speiseplan und das Souvenirangebot (Würste am Stück und im Glas) auf der Hofakademie 2010.

Innenhof

Ob es die Hennefeste oder ein seltener Eibenwald ist - auch in der Umgebung der Hofakademie gibt es viel zu entdecken.

Innenhof

2010 war die vielleicht musikalischste der bisherigen Hofakademien. Trommel, Bass, Gitarre, Geige - das groovt.

Innenhof

Der handwerkliche Einsatz der Hofakademie-Bauhütte sorgte dafür, dass am Ende alle 72 Teilnehmer an "Schwarzzeltgarnituren" Platz nehmen konnten.

Innenhof

Senioren, Erwachsene, Studenten, Schüler, Famlien, Säuglinge, Kleinkinder: Teilnehmer zwischen 0 und 73 Jahren waren auf der Hofakademie vertreten.