Hofakademie 2018

Freunde treffen. Zum Glück.

9. - 13. Mai 2018

Programmheft 2014

 

 

 

Hofakademie 2015

Rückblick

Ein Glück ist es, an der Hofakademie teilnehmen zu können. Dies galt 2015 aus vielerlei Hinsicht.

Die Teilnehmerplätze für Wiederholungsteilnehmer waren im Dezember 2014 schon eineinhalb Stunden nach Anmeldestart ausgebucht. Nur wer zum ersten Mal zur Hofakademie wollte, hatte dank eines neuen Anmeldesystems Glück: Das Platzkontingent für "Neue" reichte für eine Anmeldephase von 2 Wochen und sorgt nebenher dafür, dass jedes Jahr viele Pfadfinder und Bürgerliche die Hofakademie neu kennenlernen können.

Das Programm war wir im Vorjahr breit gefächert, bot aber auch Schwerpunkte. Künstlerische und Handwerkliche Angebote und Exkursionen sind stets gut besucht, weshalb sie auf der Akademie täglich und zum Teil zeitgleich stattfinden. Ganz neu gesellten sich sportliche Angebote ins Programm: Ultimate Frisbee, Klettern in der Kletterhalle und Poi-Jonglage erfreuten sich auf Anhieb großer Nachfrage.

Unter den Diskussionsveranstaltungen bildeten das Zeitzeugengespräch mit Alt-CPer und Soziologie-Professor Günter Brakelmann ebenso einen Höhepunkt wie pfäuens Auseinandersetzung mit dem Propaganda-Film "Die Bande vom Hoheneck" aus den 1930er-Jahren. Teilnehmerzahl-Spitzenreiter war Steffens Vortrag in Text und Lied zum jüdischen Sozialismus im jiddischen Volkslied.

Die größte Gruppe an jedem Vor- und Nachmittag waren die Nicht-Teilnehmer des Programms. Es gehört dazu, dass die Hofakademie genau dies will: Keine Pflicht zur Programmteilnahme, sondern die unbedingte Pflicht zum Genießen, zum Freundewiedersehen und zum Erholen. Dies sorgt für entspannte Stimmung, viele Helfer für die vielen kleinen Aufgaben und für gute Ideen auf der nächstjährigen Akademie. Denn die meisten Seminarideen entstehen irgendwann in den Pausen und Lücken auf der Akademie des Jahres davor.

Dank guten Wetters konnte der Bundeshof die Teilnehmerzahl von 123 Person inkl. Kinder noch reibungsloser und selbstverständlicher als im Jahr zuvor abwickeln. Dennoch ist die persönliche Atmosphäre der ersten Hofakademien verloren gegangen. Ein Gespräch von jedem mit jedem ist nicht mehr möglich. Die Herausforderung der Zukunft wird darin bestehen, das Programm vielfältig wie bisher zu halten, aber die Akademie wieder kleiner und persönlicher zu gestalten.

Es gab 29 Kulturspender,775 Euro wurden gespendet. Allen Spendern herzlichen Dank für ihre Unterstützung besonderer Programmpunkte!

Hofakademie 2015

Dank guten Wetters bot der Innenhof des Bundeshofs stets eine Essenz der Hofakademie: Seminare, Gespräche, Kinderspiel, Nichtstun und eine Tasse Tee oder Kaffee.

Bürokratopoly

In "Bürokratopoly - ein Lehrspiel aus der DDR" bewarben die Mitspieler sich auf legalen und auf verschlungenen Wegen um den Posten des SED-Generalsekretärs. Die Regeln stammen aus der DDR und bildeten zum großen Teil die echten Regeln und Fallstricke.

Schattentheater

Steffen (links) und Bernhard (Mitte) begleiteten das Schattentheaterstück "Froschkönig" vom Gestalten der Scherenschnitte bis zur Aufführung.

Pfade finden in Versen

Auf dem malerischen Wiesen-Spaziergang "Pfade finden in Versen" moderierten elvis und Birgit (stehend von links nach rechts) über mehrere Stationen hinweg eine künstlerische Auseinandersetzung mit einem besonders schönen Gedicht.

Gitarrenwandhalter

Uli (links) ließ seine Teilnehmer Gitarrenwandhalter bauen - für den Bundeshof und für zu Hause.

Exkursion Allendorf

Die Stadtführung in Allendorf verschaffte reiselustigen Akademieteilnehmern einen Einblick in die malerische Umgebung des Eichsfelds. (Bild: zora)

Ultimate Frisbee

Das neu geschaffene Themenfeld "Sport" zog seine Teilnehmer mit großer Kraft magnetisch an. Im Bild erläutert Johannes (rote Jacke) Technik und Teamtaktik von Ultimate Frisbee.

Kinderakademie 2015

Die Kinderakademie lockte seine Teilnehmer mit Spielen, Treckerpicknick und -im Bild- mit Stockbrotgrillen.

Hofakademie 2015

Die Tage der Hofakademie werden jedes Jahr länger und die Nächte kürzer. Gesang und Gitarrenspiel bis weit in die Nacht.

Hofakademie 2015

99 Erwachsene und 24 Kinder nahmen an der Hofakademie 2015 teil.